STADTMUSEUM AICHACH

Ludwig Steub

Eine Spurensuche

 

9. Dezember 2012 - 9. Juni 2013

 

Steub Portrait (2).jpg

Der in Aichach geborene Schriftsteller Ludwig Steub (1812-1888) kam durch sein erstes Werk „Bilder aus Griechenland“ zur Reiseschriftstellerei. Er hat durch seine Veröffentlichungen das Alpengebiet von Bayern, Vorarlberg und Tirol für den Tourismus erschlossen und ein umfangreiches literarisches Werk verfasst. Seine Reiseschilderungen und volkskundlichen Betrachtungen gehören neben seinen poetischen Novellen und Erzählungen auch heute noch zu den Kostbarkeiten bayerischer Literatur.

In Aichach erinnern die Steubstraße und ein lebensgroßes Bronzebildnis an den bedeutenden Sohn der Stadt. Anlässlich seines 200. Geburtstages zeigte das Stadtmuseum Aichach eine Retrospektive auf sein Leben und Werk.

Hörpfadbeitrag zu Ludwig Steub

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren